JOHANNA SEBAUER


Geboren 1988 in Wien, aufgewachsen im Burgenland und heute in Hamburg zu Hause.

 

Ich habe Politikwissenschaft in Wien studiert und danach Journalismus in Aarhus (DK), Santiago de Chile und Hamburg. Während dieser Zeit habe ich meine ersten literarischen Gehversuche gemacht, Lesungen gehalten und Kurzgeschichten veröffentlicht. Es folgten diverse Stipendien, Residenzen und Preise. Ab 2019 hab ich an meinem ersten Roman geschrieben. Dieser ist unter dem Titel "Nincshof " im Juli 2023 bei DuMont erscheinen. Er wurde mit dem Debütpreis des Harbour Front Literaturfestivals 2023 ausgezeichnet und stand auf der Shortlist für das "Hamburger Buch des Jahres 2023".

 

Ich bin Mitglied des Hamburger writers' room und Teil der monatlichen Lesebühne "Zinnober" in der Zinnschmelze Barmbek. Abseits des Schreibens arbeite ich in der Wissenschaftskommunikation.

© Birte Filmer
© Birte Filmer

STATIONEN

  • 2023 – Shortlist der Hamburger Literaturpreise 2023 in der Kategorie "Buch des Jahres"
  • 2023 – Debütpreis des Harbour Front Literaturfestivals für den Roman "Nincshof"
  • 2022 – Arbeitsstipendium des Landes Burgenland
  • 2021 – Hamburger Zukunftsstipendien für Bildende Kunst und Literatur der Behörde für Kultur und Medien in Kooperation mit der Hamburgischen Kulturstiftung
  • 2020 – Residenzstipendium der Hamburger Kulturbehörde und der Roger Willemsen Stiftung für einen Aufenthalt im mare-Künstlerhaus in Wentorf bei Hamburg
  • 2020 – Startstipendium für Literatur des österreichischen BMKOES
  • 2020 – Stipendium des Hamburger Writers' Room
  • 2019 – Burgenländischer Literaturpreis
  • 2019 – Aufenthaltsstipendium des Landes BGLD, Paliano, Italien
  • 2016 – Shortlist des ORF-Hörspielwettbewerbes "Textfunken"
  • 2014 – Burgenländischer Jugendliteraturpreis